Mitglieder, Majestäten und Vorstände der Schützengesellschaft Sayn 1843 e.V.
Die Beiträge erfolgen in lockerer Reihenfolge, so wie mir diese zur Kenntnis gelangen ...

Peter Siebert oder in Sayn besser bekannt unter dem Namen "dä Sieberts Pitter" trat im Jahre 1928 in die Sayner Schützengesellschaft ein. Nach dem Tode seiner Mutter übernahm er 1951 mit seiner Schwester Therese, in der Mittelgasse 8, das Gasthaus Siebert. Bei den alten Sayner heißt die Mittelgasse heute noch "Sieberts Gässje".

Peter Siebert war Teilnehmer der Abordnung der Schützengesellschaft Sayn, die im Jahre 1937 ihren Protektor Alexander Prinz zu Sayn-Wittgenstein, Graf von Hachenburg, anläßlich seines 90. Geburtstages in Hachenburg besuchten. Im Jahre 1935 wurde Peter Siebert Schützenkönig in Sayn. Ihm wurde im Jahre 1953 die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes verliehen. Peter Siebert war 59 Jahre Mitglied bei den Sayner Schützen. Er verstarb im Jahre 1987.

Foto- und Textvorlage: Heimatarchiv-Sayn, Peter Siebenmorgen.